Wickel-Weine


Freysitz
Freysitz

Zur Eröffnung der Freysitz-Bar haben wir 150 Flaschen Rotwein und 150 Flaschen Weißwein in Papier eingewickelt. Wer seine Flasche auspackte, hatte ein typografisch gestaltetes Poster in Händen – und damit anregenden Gesprächs-Stoff für einen schönen Abend. 

Es gibt Rotwein-Tage und es gibt Weißwein-Tage. An Rotwein-Tagen steht man auf, putzt sich die Zähne und spürt dieses feine, ganz unverwechselbare Ziehen in der kleinen Zehe links – wenn man es spürt. Die meisten von uns haben leider verlernt, darauf zu achten. Wer das Gefühl für seine kleine Zehe wahrnimmt, ist eindeutig im Vorteil. Dann weiß man nämlich schon morgens um 06:55 Uhr, dass es sich heute absolut lohnen wird, im Freysitz vorbeizuschauen auf ein Glas Zweigelt aus dem Barrique-Fass oder eine Flasche Grenache aus dem Rioja – noch mehr als sonst. Das ist so, als ob jemand das Lärchen-Holz für den neuen Dachstuhl bei Vollmond schlägert – hält dann halt viel länger als das Holz aus Halbmond-Nächten.

An Rotwein-Tagen könnte man natürlich auch Weißwein trinken, so rein prinzipiell. Doch dann verpassen Sie das Beste: Richten Sie nun Ihre Achtsamkeit auf Ihren kleinen Zeh. Der sagt Ihnen zuverlässig, ob heute Rotwein oder Weißwein angesagt ist. Wir möchten Ihnen nichts vorschreiben, diesbezüglich. Wir möchten nur, dass Sie alles richtig machen, wenn es ums gepflegte Trinken geht.

Es gibt Weißwein-Tage und es gibt Rotwein-Tage. Weißwein-Tage sind unkomplizierter als  andere Tage. Deshalb fallen sie selten auf einen Montag. Der Montag macht Kopfschmerzen: Er ist der erste Tag nach dem Wochenende und taugt nur selten zum gepflegten Trinkvergnügen. Montage sind für Gin-Tonics nach einer missglückten Gehaltsverhandlung. Sie schmecken nach dem einen Whiskey zuviel, wenn man seinem Ex eine SMS schickt, die man später vor dem Scheidungsrichter bereut.

Weißwein hingegen: Leichtigkeit des Seins, Sonne im Herzen, Glückshormone. Man trinkt seinen Veltliner am Dienstag und malt sich den Mittwoch in den schönsten Farben aus. Man gönnt sich seinen Sauvignon-Blanc am Donnerstag und fühlt sich in Wochenendstimmung versetzt bis Samstag. Und am Sonntag trifft man Freunde, die die ganze Woche keinen einzigen Weißwein-Tag hatten. Man zeigt Mitgefühl, nimmt Anteil und spricht ein kleines Gebet: Oh Herrgott, danke für all die Weißwein-Tage, die du mir geschenkt hast! Aus reiner Nächstenliebe teilen Sie Ihren Chablis mit den Durstleidenden: Weißwein macht eben bessere Menschen aus uns.

Auszeichnung bei der CCA Venus-Verleihung 2021 in der Kategorie »Packaging«.
Auszeichnung bei der CCA Venus-Verleihung 2021 in der Kategorie »Text«.

[unex_ce_button id="content_5thdbmmno,column_content_0na1xpq2s" button_text_color="#000000" button_font="regular" button_font_size="30px" button_width="auto" button_alignment="center" button_text_spacing="0px" button_bg_color="transparent" button_padding="5px 90px 10px 90px " button_border_width="2px" button_border_color="#000000" button_border_radius="0px" button_text_hover_color="#ffffff" button_text_spacing_hover="0px" button_bg_hover_color="#000000" button_border_hover_color="#000000" button_link="javascript:history.back(-1)" button_link_type="url" button_link_target="_self" has_container="" in_column="1"]←[/ce_button]