Exportschlager Wasserspiele


Schloss Hellbrunn

Die Aufgabe: Den Saisonstart am 1. April zum Ereignis machen.

Die Lösung: Über soziale Netze verbreiteten wir das Gerücht, die New Yorker Stadtverwaltung habe geplant, die Freiheitsstatue mit Wasserspielen auszurüsten. 

Return on Ideas: Am 1. April 2014 berichteten alle wichtigen Medien Salzburgs über dieses »Vorhaben« – um es am 2. April als Aprilscherz aufzulösen. Zwei Tage standen die Wasserspiele im Zentrum der medialen Aufmerksamkeit von SN, Krone und ORF.

Die Wasserspiele sollen nach New York exportiert werden: Das berichtete Salzburg heute am 1. April 2014.

Bürgermeister Heinz Schaden hob den unschätzbaren Werbewert für den Salzburger Tourismus hervor.

Am 2. April wurde die Kampagne aufgelöst: Im Print, am Plakat, in Sozialen Medien und im TV – in Form eines zweiten Beitrags bei Salzburg heute.

Einmal Gold beim Salzburger Landespreis für Marketing, Kommunikation und Design 2016 in der Kategorie »Werbekampagne« und zweimal Bronze in den Kategorien »Out of Home« und »Hörfunkwerbung«.